Familie_Titelbild (1)

pro-salute.ch

Das Schweizer Gesundheitswesen ist zu zwei Drittel durch die Krankenversicherungsprämien und Steuern der Bürgerinnen und Bürger finanziert. Einen weiteren Drittel der Kosten bezahlen letztere direkt aus dem eigenen Sack. Und trotzdem finden ihre Stimmen kaum Gehör. Um dies zu ändern, haben sechs Verbände, Vertreter der Patientinnen und Patienten sowie der Konsumentinnen und Konsumenten aus den drei Sprachregionen der Schweiz beschlossen, sich zusammen zu tun und pro-salute.ch zu gründen. Am 30. Juni 2020 wrude pro-salute.ch als Verein gegründet.